anker & Flügel

Dokumentation -  SUCHTPRÄVENTIVES kunstprojekt

Anker & Flügel

 

ein Film von

 

Eduard Starcic

 

 

im Auftrag von "update"

Fachstelle für Suchtprävention

 

 

Produktion

mediawelle film

stills

Trailer

FILM

1. ABLAUF

4x Termine Video- und Tonaufnahmen - div. Orte

Kamera 1: Panasonic GH Serie (seitlich / frontal)

Ton:  H2N (ZOOM) , RODE

2. Resultat

Dokumentation

Länge: 19:06 Min.

 

Trailer

LÄNGE: 02:03 Min.

3. ERFAHRUNG

Kameraaufnahmen: Eduard Starcic

Schnitt: Eduard Starcic

Musik: Eduard Starcic

Projektdetails

KUNDE: update Fachstelle für Suchtprävention (Caritas/Diakonie)

Wir alle kennen Lebenslagen, in denen wir uns wünschen würden einen Anker zu haben, der uns Sicherheit und Halt gibt…

oder Situationen im Alltag, in denen wir am liebsten Flügel hätten, die uns Auftrieb, Leichtigkeit und Freiheit verleihen…

Beides kann eine Motivation zum Konsum von Alkohol oder anderen Drogen sein. Wenn wir nicht nur diese sondern auch andere Strategien anwenden, um uns zu „beflügeln“ oder zu „ankern“, fungieren diese als wesentliche Schutzfaktoren vor dem sogenannten missbräuchlichen Konsum oder sogar der Entwicklung einer Sucht.

Das Projekt Anker&Flügel zielt darauf ab, Jugendliche in eine künstlerische Auseinandersetzung mit ihren ganz persönlichen Schutzfaktoren zu bringen.

In interaktiven Workshops stellen sie sich folgenden Fragen: Was sind meine persönlichen Suchtmittel-unabhängigen „downer“ und „upper“?

 

Was kann ich tun, um mich aufgeputscht, wach und munter, selbstbewusst, stark, glücklich zu fühlen?

 > meine Flügel

 

Was gibt es in meinem Leben, wodurch ich mich beruhige, stabilisiere, mich wohl und geborgen fühle? > meine Anker

 

Verfasser / Projektkoordination:

Jasmin Friedrich

Dipl.-Sozialpädagogin

Kunsttherapeutin (BA)

Anker & Flügel ein suchtpräventives Kunstprojekt der Fachstelle für Suchtprävention (Caritas/Diakonie) Bonn in Kooperation mit dem Tannenbuschgymnasium, dem Amos-Comenius-Gymnasium und den Einrichtungen der Ambulanten Suchthilfe Bonn.

„Das Kunstprojekt ist eingebettet in unsere vielfältigen, kreativen Angebote zur Suchtprävention. Diese Angebote ermöglichen unserer jugendlichen Zielgruppe, in einem geschützten Erlebnisraum eigene Ressourcen zu erkennen. Dies impliziert die Stärkung von Selbstwert, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit und trägt zu einer eigenverantwortlichen  Lebensführung bei.“

 

Marion Ammelung

Einrichtungsleiterin

zur Portfolio-Hauptseite

IMPRESSUM

© MEDIAWELLE 2016

Alles ist wertvoll,  was mit dem Herzen gemacht wurde.